SANKT MARIA MAGDALENA

 

Katholische Pfarrgemeinde Kamenz/Sa.

Aktuelles aus unserer Gemeinde


Aus unserer „Pfarrei der Zukunft“

Die Würfel sind gefallen!


Liebe Mitchristen,

der „Erkundungsprozess“ zur Gründung einer neuen Pfarrei, den seinerzeit Bischof Koch angestoßen hatte, geht bei uns nun in die Phase, in der es konkret wird. Der Termin der Neugründung ist der 26. Mai 2019, dann wird unser Bischof Heinrich Timmerevers mit uns den Anfang für unsere neue Pfarrei setzen.

Auf dem Weg dahin gibt es noch einiges zu organisieren, das weitgehend technischer Natur ist – unser

Gemeindereferent René Prochotta hat das im Blick. Und es war noch zu entscheiden, wo der Sitz der neuen

Pfarrei sein soll und welches Patronat die neue Pfarrei haben soll.

Die Ordnung der Neugründung des Bistums Dresden-Meißen sieht vor, dass sich die Pfarrgemeinderäte der

bisherigen Pfarreien auf einen Ort einigen und dann das Patronat der dortigen bisherigen Pfarrei übernommen

wird. Darin konnten aber unsere Räte nicht übereinkommen, so dass wir die Entscheidung in die Hand des Bischofs gelegt haben – auch das sieht die Ordnung der Neugründung so vor.

Der Bischof entscheidet das nicht, ohne vorher die Verantwortlichen im Ordinariat zu befragen. Nach Abwägen der verschiedenen Argumente, die für den einen oder den anderen Ort sprechen, hat der Bischof nun entschieden, dass Kamenz Sitz der neuen Pfarrei sein wird.


Unsere Pfarrgemeinderäte wollten verhindern, dass eine der drei bisherigen Pfarreien als „Sieger“ aus diesem

Prozess hervorgeht und die anderen beiden als Verlierer. Deshalb wurde dafür plädiert, der neuen Pfarrei auch ein neues Patrozinium zu geben. Dazu haben wir im vergangenen Sommer Namen von Heiligen gesammelt, die in Frage kämen.

Unser Bischof sagte mir, dass er diesen Prozess gutheißt, dass er aber eine Heilige bzw. einen Heiligen wünscht, die/der etwas Besonderes für uns ist – vielleicht sogar einmalig im Bistum. Die/der uns also wirklich etwas sagt.

Mir hatte Bischof Heinrich bereits gesagt, dass er – ganz unabhängig vom neuen Sitz der Pfarrei - Maria

Magdalena für eine ganz besondere Heilige hält. Und hat nun also entschieden, dass sie die Patronin unserer

neuen Pfarrei wird.

Damit entspricht der Bischof nicht dem Wunsch nach einem ganz neuen Patronat. Aber tatsächlich ist es eine großartige Heilige, das steht außer Zweifel. Papst Franziskus hat ihr Gedenken vor zwei Jahren in den Rang eines Apostelfestes erhoben und sie als „Apostolin der Apostel“ bezeichnet, wie es schon die alte Kirche getan hat. Eine Frau, die ganz nah beim Herrn war, ihm treuer nachgefolgt ist als die Schar der Männer im Jüngerkreis, unter dem Kreuz ausgehalten hat und die erste war, die dem Auferstandenen begegnet ist – und die Osterbotschaft zu den Aposteln getragen hat. Diese Frau hat uns was zu sagen, da muss ich dem Bischof Recht geben.

PJ